Die Vorteile einer Altpflastersanierung

Zahlreiche Städte und Gemeinden kämpfen jährlich mit hohen Kosten für die Instandhaltung und Pflege von Pflasterflächen, wie Unkrautbekämpfung, regelmäßiges Verfüllen der Fugen und Reparaturarbeiten. Leere Pflasterfugen erhöhen die Unfallgefahr für Fußgänger und Radfahrer, beschleunigen die Bodenerosion und führen zur Verschiebung oder Absenkung des Pflasters.

Mit der nachträglichen Verfüllung von Altpflasterfugen mit modernen Pflasterfugenmörteln verringern Sie nachhaltig die Unfallgefahr und die Kosten für die Pflasterpflege. Außerdem verhindern Sie die Bodenerosion.

Mit der Fugenhexe geht alles schnell und sauber!

Werden herkömmliche Druckluftlanzen oder Wasserstrahlgeräte zum Reinigen der Fugen benutzt, besteht die Gefahr der Beschädigung von Fahrzeugen und Gebäuden durch herumfliegende Partikel, wodurch in Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen meist aufwendige Spritzschutzmaßnahmen notwendig sind. Beim Arbeiten mit der Fugenhexe genügt ein Sperrabstand von mindestens 2 Metern, um Passanten oder Fahrzeuge sicher von ausgeworfenen Füllmaterial zu schützen.

Weitere Vorteile sind:

  1. 10x schneller als mit der Druckluftlanze
  2. kein Wassereinsatz nötig
  3. Schonung des Unterbaus
  4. mögliche Tagesleistung 500-800 m²
  5. kein Wassereinsatz - keine Verstopfung der Gullis durch Schlemme
  6. integrierter Spritzschutz am Gerät
  7. geregelt kontrollierter Auswurf des Materials
  8. gleichmäßig tief ausgeräumte Fugen
  9. entfernt Oberflächenbewuchs - reinigt Fugen

Viele Städte und Gemeinden in Europa haben sich inzwischen für eine Altpflastersanierung mit der Fugenhexe entschieden. Wünschen Sie eine Referenzliste oder weitere Informationen zur Altpflastersanierung, so wenden Sie sich bitte an:

Herstellung und Verkauf:

Optimas Machinenfabrik
H. Kleinemas GmbH

Industriestraße 12
26683 Saterland-Ramsloh

Tel. 04498-92420